Profil anzeigen

henry

Letzte Beiträge von henry

henry

Teilen:

Keine Privatisierungen in Bereichen der Monopolstellung. Die Logik, dass Privatisierungen in zB. der Wasserversorgung profitabel ist, d.h. günstiger für die Gemeinde ist kompletter Schwachsinn und würde nciht einmal von Neoliberalen begründet werden können: Denn das erste Gesetz des Liberalismus heißt: Monopolstellung verhindern – absoluter Wettbewerb.

Bei dem Beispiel Wassserversorgung (oder auch DeutscheBahnAG) sehe ich keinen Wettbewerb. Fragt euch mal, wieso die Klimaanlage im ICE sooft ausfällt? ;-)

henry

Teilen:

Mediziner dürfen nciht zu Maschinen gemacht werden. Ihre Arbeitsweise darf icht vorbestimmt sein – in einem demokratischen und nicht Zentralstaat. Gleichzeitig muss das Gesundheitssystem bezahlbar bleiben. Die SPD sollte weiterhin auf das Solidarprinzip bestehen.

henry

Teilen:

Solange es einen gesunden Anreiz gibt zu studieren, komplizierte Fächer zu studieren, ist die Wirtschaft gut bedient. Durch einen Wirtschaftsaufschwung, der über ein erhöhtes Angebot and -sehr produktiven- Arbeitnehmern ensteht, könnte Deustchland den Wohlstand aller steigern. Ohne Anreize werden die meisten den einfacheren Weg wählen.

henry

Teilen:

Die elektrische Motorisierung muss vorrangetrieben werden – gleichwohl muss es einen enormen Ausbau an erneuerbaren Energien geben.

henry

Teilen:

Die Sozialdemokratie muss den Spagat vollführen zwischen Sozialer Fürsorge und der Sicherstellung von Anreizen.
Wenn die soziale Fürsorge soweit geht, dass Geringverdiener nicht mehr arbeiten gehen und sogar durch Schengen Arbeiter aus dem Ausland geholt werden müssen, die dann diese Arbeit erbringen – dann ist die Gerechtigkeit nicht gegeben. Manchmal sind gerechte Anreize also gerechter als übertriebene staatliche Fürsorge. (Gleichzeitig müssen Löhne den Lebensunterhalt decken)